Geschichte

Sinkende Schülerzahlen

Ausgangslage 2011
Da die Schülerzahl von knapp 70 im Jahr 2011 bis ins Jahr 2016 auf etwa 50 zurückging, musste sich die Schule neu organisieren. Es wurde ein Konzept für einen Schulversuch erarbeitet.

Es ging darum, die Schule so zu führen, dass der finanzielle Aufwand im Rahmen der kantonalen Vorgaben liegt und die Schulqualität erhalten bleibt. Der Schulversuch begann im August 2012 und dauerte 3 Jahre. Danach wurde während einem Jahr ausgewertet.

Konzept

Das von unserer Schule eingereichte Konzept wurde vom Erziehungsrat Ende Oktober 2011 genehmigt. Das Konzept sieht vor, die Schule in Jahrgangsklassen zu führen. Die 3 sogenannten Stammklassen werden in den Fremdsprachen, in Mathematik und in Natur und Technik teilweise wieder in Sek und Real aufgeteilt.

Das Lehrerteam bereitete sich intensiv auf die neue Schulform vor. Schulinterne Fortbildungen und Besuche in Schulen, die ähnlich geführt werden, bildeten einen Teil dieser Vorbereitung.

Eltern und Öffentlichkeit wurden am 6. Juni 2012 über den Stand der Vorbereitungen informiert.

Kernelemente des neuen Schulmodells

Jahrgangsklassen
Pro Jahrgang führen wir eine stufendurchmischte Stammklasse.

Arbeit mit Dossiers in Deutsch und Mathematik
In den Fächern Deutsch und Mathematik übergeben wir einen Teil der Verantwortung fürs Lernen den Schülern. Sie erhalten zu einem Thema ein Dossier mit Lernzielen, Arbeitsplan, Theorieblättern, Übungen und Lernzielkontrollen und erarbeiten individuell das Thema. Nach Bedarf erhalten die Schüler eine Einführung und kurze Theorieblöcke in der ganzen Klasse oder in Teilen der Klasse.

IU Stunden, Eigener Arbeitsplatz, Lerntagebuch, Wochenstart- und Wochenschlussstunde
2 Lektionen Deutsch und 3 Lektionen Mathematik erscheinen im Stundenplan als IU Stunden. In diesen Stunden arbeiten die Schüler grundsätzlich an ihrem eigenen Arbeitsplatz individuell an ihren Dossiers.
Sie können die Zeit aber auch nutzen, um in kleinen Gruppen für ein anderes Fach zu lernen, den Computer für Recherchen nutzen oder mittels Lernprogrammen online zu lernen.
Im Lerntagebuch planen sie ihre IU Stunden. Wochenstart und Wochenschlussstunde dienen ebenfalls dem Planen und auch dem Überprüfen der Planung und der Lernfortschritte.

Fremdsprachen
Hier wird wie bisher stufengetrennt unterrichtet.

ISF
Schüler, welche früher die Kleinklasse besuchen mussten, werden bei uns integriert.